lb fr pt en de
Aktivitéiten 2017 . Activités 2017  
25. Januar 2017

„Journée mondiale des pauvres“ künftig auch in der Luxemburger Kirche

Erzbischof Jean-Claude Hollerich hat Teilnehmer an Fratello-Treffen eingeladen

Anlässlich des Jahres der Barmherzigkeit lud Papst Franziskus vom 11. bis zum 13. November 2016 Menschen in prekärer Lebenssituation nach Rom ein. Drei außerordentliche Tage in Rom erlebte auch die Gruppe aus Luxemburg. Mit 35 Personen nahm die Caritas Luxemburg an diesem Festival der Freude und Barmherzigkeit teil.

Am vergangenen Sonntag hatte Erzbischof Jean-Claude Hollerich die Teilnehmer zu einem Treffen zu sich eingeladen. Er selbst hatte großes Interesse am Treffen in Rom geäußert, musste aber wegen Verpflichtungen auf eine Teilnahme verzichten. Umso mehr freute er sich über diesen Austausch. Mittels Fotoprojektion und Videoreportage konnten alle Anwesenden sich nochmals in dieses einmalige Erlebnis einstimmen. Vor allem die Begegnung mit dem Papst gab uns allen das Gespür, dass der Heilige Vater, so wie Er schreibt, sich eine „Arme Kirche für die Armen“ wünscht, und dass diese Aktion zum Jubiläum der Barmherzigkeit der Kirche die Möglichkeit bietet, sich zu erneuern.

Auch Erzbischof Jean-Claude Hollerich unterstrich die Wichtigkeit der Erneuerung der Kirche und rief die Teilnehmer auf, ihren Beitrag in dieser Kirche zu leisten. „Jeder hat einen Platz in dieser Kirche, auch die Menschen, die sich am Rande der Gesellschaft befinden, denn die Armen sind im Herzen des Evangeliums“, so der Erzbischof. Er bekräftigte diese Aussage und kündigte an, dass auch in der Kirche von Luxemburg die „Journée mondiale des pauvres“ gefeiert werden soll. In seinem Schreiben (Lettre Apostolique) vom 20.11.2016 zum Jubiläum der Barmherzigkeit sagt Papst Franziskus: „...À la lumière du ’Jubilé des personnes socialement exclues’ alors que dans toutes les cathédrales et dans les sanctuaires du monde les Portes de la Miséricorde se fermaient, j’ai eu l’intuition que comme dernier signe concret de cette Année Sainte extraordinaire on devrait célébrer dans toute l’Église, le XXXIIIème Dimanche du Temps ordinaire, la Journée mondiale des pauvres...“’

Mit einem besinnlichem Moment in der Kapelle und einem Gebet der endete dieses Treffen mit der Einladung des Erzbischofs, sich zur „Journée mondiale des pauvres“ wieder bei ihm zu treffen. Diese Einladung wurde von allen mit großer Freude angenommen.

(Quelle: Caritas Luxemburg)

 
Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g   .   A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .   
YouTube
SoundCloud
Twitter
Instagram
Facebook
Flickr
WhatsApp 352 691 12 97 76
Service Kommunikatioun a Press . Service Communication et Presse
Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg

© Verschidde Rechter reservéiert . Certains droits réservés
Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement
5 avenue Marie-Thérèse
Bâtiment H, 1er Étage
L-2132 Luxembourg
+352 44 74 34 01
com cathol.lu