frlbdeitpten
L’Archevêque émérite . Den emeritéierten Äerzbëschof 
2004

Mgr. Fernand Franck

Emeritierter Erzbischof von Luxemburg.

Geboren in Esch-Alzette am 6. Mai 1934.

Priesterweihe in Münster (Westfalen) am 29. Juni 1960.

Vikar der Pfarrei St.-Josef in Differdingen-Fousbann von 1960 bis 1971.

Pfarrer der Pfarrei St.-Kunigunde in Luxemburg-Clausen von 1971 bis 1977.

Direktor der Katholischen Kinderaktion von 1969 bis 1977.

Nationaldirektor des Päpstlichen Kindermissionswerks von 1969 bis 1977.

Nationaldirektor des Päpstlichen Missionswerks von 1973 bis 1977.

Im Vatikan Generalsekretär des Päpstlichen Werks zur Verbreitung des Glaubens ab dem 1. September 1977 und ab dem 27. Mai 1988 ebenfalls Sekretär des Päpstlichen Werks des Apostel Petrus.

Geistlicher Beirat der Botschaft des Grossherzogtums Luxemburg beim heiligen Stuhl am 19. November 1981.

Ehrenprälat des Papstes am 14. Juni 1977.

Ehrendomherr der Kathedrale Unserer Lieben Frau von Luxemburg am 24. Mai 1990.

Ernennung zum Erzbischof von Luxemburg am 21. Dezember 1990.

Bischofsweihe in der Kathedrale von Luxemburg am 2. Februar 1991.

Mitglied der Bischöflichen Kommission „Ecclesia celebrans“.

Grossprior der luxemburgischen Statthalterei des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem.

Präsident der Kaiser-Karl-Gebetsliga für den Völkerfrieden.

 
A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .    Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g
© Archevêché de Luxembourg . Äerzbistum Lëtzebuerg
certains droits réservés . verschidde Rechter reservéiert
4 rue Genistre, L-1623 Luxembourg
Boîte postale 419, L-2014 Luxembourg
+352 46 20 23
archeveche cathol.lu