lb fr pt en de
 
12. Februar 2019

Votum solemne am 20. Februar in der Kathedrale

ACFL lädt zur Eucharistiefeier am Jahrestag der Erwählung der Trösterin der Betrübten zur Patronin des Landes

Foto: Guy Wolff

Am 20. Februar 1678 folgte das Herzogtum Luxemburg dem Beispiel der Hauptstadt und erwählte Maria, die Trösterin der Betrübten, zur Patronin des ganzen Herzogtums.

Viele aus unserem Land stehen bis heute mit großer Treue zu dieser Wahl. Besonders während der Pilgerwochen der Oktave führt die Verehrung der Consolatrix Menschen aus allen Teilen des Landes zusammen. Selbst jene, aus dem nahen Ausland, die früher zum Herzogtum Luxemburg gehörten, gehen jedes Jahr, in großer Zahl, den Pilgerweg zur Trösterin der Betrübten.

Auf Initiative der „Action Catholique des Femmes du Luxembourg“ (ACFL) hin wird auch dieses Jahr der Tag der Erwählung durch eine Feier hervorgehoben. Dies geschieht im besonderer Verbindung mit der „Fondation du Tricentenaire“.

Herzliche Einladung an alle zur
Eucharistiefeier unter Vorsitz von Generalvikar Leo Wagener
am Mittwoch, dem 20. Februar 2019
um 15.00 Uhr in der Kathedrale

In dieser feierlichen Messe des “Votum Solemne” wird die Erwählung der Trösterin zur Patronin des Landes erneuert.

Die Geistlichen, die an der Feier teilnehmen können, sind herzlich eingeladen zu konzelebrieren.

 
Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g   .   A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .   
YouTube
SoundCloud
Twitter
Instagram
Facebook
WhatsApp 352 691 12 97 76
Service Kommunikatioun a Press
Äerzbistum Lëtzebuerg

© Verschidde Rechter reservéiert
Dateschutz
5 avenue Marie-Thérèse
Gebei H, 1. Stack
L-2132 Lëtzebuerg
+352 44 74 34 01
com cathol.lu