Lëtzebuerg ass mat 80 Massendénger bei der internationaler Roumwallfahrt mat dobäi

Die diesjährige Rom-Wallfahrt hat am 2. August begonnen und dauert bis zum 8. August. Das Motto lautet dieses Jahr: Roma 15 „Hier bin ich, sende mich“ (Jes 6,8).
Aus Luxemburg nehmen 80 Ministranten und Ministrantinnen, unter der Leitung von Erzbischof Jean-Claude Hollerich, daran teil.

Hei kënnt Dir haut, Dënschdeg de 4. August vu 16.00 bis 19.30 Auer, via Livestream nokukken , wann d’Massendénger op der Péiteschplaz beim Owesgebiet beim Poopst dobäi sinn.
Einfach op dëse Link klikken:

www.minis-cim.net/de/internationale...

Kuckt hei d’Fotogalerie…

Op Google Photos kucken...

Foto-Impressioune vum lëtzebuergesche Grupp, vum Tanja Konsbruck
Dëse Sonnden live um 9 Auer a Replay op cathol.lu

D’Sonndesmass gëtt den 9. August aus der Parkierch Mariä-Gebuert vu Béiwen/Atert iwwerdroen. An dëser Mass begleet de Béiwener Paschtouer, den Abbé Joël Santer, de Gleewegen op der Westenfelderuergel.
Méi iwwer de musikalesche Programm vun der Sonndesmass an de Replay fannt Dir hei.

80 Jugendliche und Begleiter unter Leitung von Erzbischof Jean-Claude Hollerich auf dem Weg nach Assisi

„Laudato si, o mi Signore, laudato si, ...“ Wer kennt nicht den Ohrwurm, am Lagerfeuer mit Gitarrenbegleitung gesungen, den Sternenhimmel über sich? Beim Klang der Lieder wünschte sich vielleicht auch der ein oder andere, zu wilden Tieren zu sprechen und „froh und zufrieden durch die Lande zu ziehen“. Denn ganz ohne Zweifel, die Person des Heiligen Franziskus, die Geschichten und Legenden, die sich um ihn ranken, üben seit Generationen eine Faszination aus, die schon so manchen in ihren Bann gezogen hat…

Kuckt hei d’Fotogalerie…

Op Google Photos kucken...

Die Schwäche der Reaktionen

Niemals haben wir unser gemeinsames Haus so schlecht behandelt und verletzt wie in den letzten beiden Jahrhunderten. Doch wir sind berufen, die Werkzeuge Gottes des Vaters zu sein, damit unser Planet das sei, was Er sich erträumte, als Er ihn erschuf, und seinem Plan des Friedens, der Schönheit und der Fülle entspreche. Das Problem ist, dass wir noch nicht über die Kultur verfügen, die es braucht, um dieser Krise entgegenzutreten...

Eine Initiative der CVX

Ab Juli und während den unten stehenden Zeitabschnitten besteht die Möglichkeit für junge und ältere Interessierte während 3 Wochen in Sizilien konkret beim Empfang der Asylsuchenden zu helfen und dies im Rahmen eines Projektes das gemeinsam von der europäischen CVX getragen und von den Jesuiten unterstützt wird...

Serie: Kierchen a Kapellen zu Lëtzebuerg mam Alex Langini
Aktuelles, kleine Archiv- und Dokumentenkunde und auserwählte Archivalien aus dem Diözesanarchiv
„Christliche Soziallehre in der Praxis“: Konferenz mit Prof. Dr. theol. Andreas Lienkamp am 24. September im Centre Jean XXIII
Der Kommentar zum Sonntag von Daniel Graul (02.08.2015)
D’Priedegten vum Dechen Tom Kerger während der diözesaner Pilgerrees 2015

Priedeger bei der diözesaner Pilgerrees op Lourdes vum 19. bis den 23. Juli war dëst Joer den Dechen Tom Kerger. Séng véier Priedegten stoungen ënnert dem Thema “Lourdes - d’Freed vun der Missioun”. Dir kënnt se hei op cathol.lu noliesen.

Europa und die Gretchenfrage, von Marc Jeck
en l’honneur de l’Indépendance du Pérou

Le jour de la Fête Nationale du Pérou, ce 28 juillet 2015, le Père Alberto Chambi a célébré une Messe d’action de grâce à l’église Saint Alphonse, en présence de Son Excellence M. Wilbert Haya, Consul Général du Pérou à Bruxelles avec juridiction consulaire sur le Luxembourg.

Année de la Vie Consacrée : trois moments de rencontres fraternelles, de partage et de prière
Lieux et horaires des célébrations et coordonnées des aumôniers
Einschreibungsquote für den Religionsunterricht liegt auch in diesem Schuljahr bei rund 70% / Pressemitteilung der Alerf vom 6. Juli 2015
Stellungnahme der Religionslehrer im „Enseignement Secondaire“

Angesichts der zahlreichen Beiträge in den Medien zum Thema einheitlicher Werteunterricht bezogen die Religionslehrer im „Enseignement Secondaire“ am 12. Juni 2015 öffentlich Stellung.

une contribution du Service national de la pastorale des migrants de France
Foto-Impressioune vum Jean Loes a Marie-France Bemtgen vun der Pilgerrees
Katholische Kirche legt Jahresbericht 2014 vor

Die Verhandlungen mit der Luxemburger Regierung über die Zukunft der Glaubensgemeinschaften, des Religionsunterrichts und der Kirchenfabriken haben das Jahr 2014 maßgeblich geprägt. Mit der Unterzeichnung neuer Konventionen am 26. Januar 2015 wurde das Verhältnis zwischen dem Staat und den Glaubensgemeinschaften neu geregelt. Die längerfristigen Auswirkungen der Einschnitte sind nicht vollständig absehbar, so Generalvikar Leo Wagener am 18. Juni bei der Vorstellung des Jahresberichts „Faits & Chiffres“. Die Kirche stehe zweifelsfrei vor großen Herausforderungen pastoraler, struktureller wie wirtschaftlicher Natur, denen sie sich aber mit Zuversicht stellen will.

Nouveaux défis, nouvelles perspectives: L’Église catholique présente son rapport d’activités 2014

Dépliant: Chiffres clés 2014 de l’Église catholique

„Instrumentum laboris“ fasst Abschlussdokument der außerordentlichen Synode und der Fragenkatalog-Rückmeldungen aus den Bischofskonferenzen zusammen
Parole de l’Archevêque de Luxembourg Jean-Claude Hollerich

Le 13 mars, au cours d’une liturgie pénitentielle, dans la basilique Saint-Pierre, le Pape François a annoncé la convocation d’une Année Sainte de la Miséricorde. Elle commencera le 8 décembre 2015, solennité de l’Immaculée Conception, par l’ouverture de la Porte Sainte de la basilique Saint-Pierre et s’achèvera le 20 novembre 2016, en la fête du Christ Roi.

Informations à l’occasion de l’annonce du „Jubilé de la Miséricorde“ / Informationen anlässlich der Ankündigung des „Jubiläums der Barmherzigkeit“

 
A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .    Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g
© Archevêché de Luxembourg . Äerzbistum Lëtzebuerg
certains droits réservés . verschidde Rechter reservéiert
4 rue Genistre, L-1623 Luxembourg
Boîte postale 419, L-2014 Luxembourg
+352 46 20 23
archeveche cathol.lu