lb fr pt en de it
Bëschofswei . Ordination épiscopale  
29. September 2019

Bolla Vescovo Ausiliare di Lussemburgo (DE)

Franziskus, Bischof, Knecht der Knechte Gottes, dem geliebten Sohn Léon Wagener, aus dem Klerus der Erzdiözese Luxemburg und dort bis jetzt Generalvikar, selbigen Orts auch erwählter Weihbischof, ausgezeichnet mit dem Titel von Aquae Novae in Numidien, Gruß und Apostolischen Segen.

Die Herrlichkeit des Herren schauend erkennen wir, wie überreich der Dienst der Gerechtigkeit von dieser Herrlichkeit erfüllt ist, wir werden in dasselbe Bild verwandelt von Herrlichkeit zu Herrlichkeit (vgl. 2 Kor 3,9.18), unsere Erwägungen beim Höchsten haltend und unsere Abbitte ohne Unterlass an Christus richtend, der trostspendend zu uns kommt, wenn wir ihm von innen heraus ein würdiges Haus bereitet haben (De imitatione Christi, II, 2. 5). Eine solche Hoffnung hegend, sind Wir, während Wir danach streben, den Glauben der Gläubigen zu vermehren und für das Heil der Seelen zu sorgen, aus väterlicher Sorge den geistigen Bedürfnissen der Luxemburger Herde zugeneigt, deren geistlicher Vorsteher, der verehrungswürdige Bruder Jean-Claude Hollerich SJ, Uns kundgetan hat, dass es zur Aufgabe der Führung der Erzdiözese einer Hilfe bedürfe, damit das Volk Gottes um so reicher durch das im Evangelium offenbarte Wort und Beispiel genährt werde. Wir haben über Dich, geliebter Sohn, nachgedacht, der Du gezeigt hast, dass Du, nachdem Du zahlreiche Verdienste bei der Ausübung deiner seelsorgerischen Ämter erworben hast, durch die Gaben der Erfahrung in der Ausübung priesterlicher ebenso wie menschlicher Aufgaben auf festem Grund stehst, was alles Dich dazu befähigt, diese Aufgaben zu erfüllen.

Deswegen ernennen wir Dich nach Anhörung des Rates der Kongregation für die Bischöfe kraft Unserer Apostolischen Autorität unter Beilegung des bischöflichen Titels von Aquae Novae in Numidien sowie aller diesem Amt zugehörigen Rechte und Pflichten zum Weihbischof in der kirchlichen Gemeinschaft Luxemburgs. Die Weihe zum Bischof magst Du an jedem beliebigen Ort außerhalb Roms durch einen katholischen Bischof unter Beachtung der liturgischen Vorschriften empfangen; es wird Dir aufgetragen, zuvor das Glaubensbekenntnis und den Eid der Treue gegenüber Uns und Unseren Nachfolgern gemäß den kirchlichen Gesetzen abzulegen.

Gott, unsere Erwartung und Hoffnung, vervielfältige sanftmütig seine Gnade über Dir und in gnädiger Gewogenheit die Gaben über den Gläubigen, für die Du wirken wirst, damit ihr, strebsam und vollkommen in der Hoffnung, dem Glauben und der Liebe ins Innere Jesu eindringend, in seinen Geboten fest verbleiben möget.

Gegeben zu Rom an Sankt Peter, am 24. Tag des Monats Juli, im Jahre des Herrn Zweitausend und neunzehn, im siebten Jahr Unseres Pontifikates.

FRANZISKUS, PAPA

Bolla Vescovo Ausiliare di Lussemburgo (DE)
 
Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g   .   A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .   
YouTube
SoundCloud
Twitter
Instagram
Facebook
Flickr
WhatsApp 352 691 12 97 76
Service Kommunikatioun a Press . Service Communication et Presse
Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg

© Verschidde Rechter reservéiert . Certains droits réservés
Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement
5 avenue Marie-Thérèse
Bâtiment H, 1er Étage
L-2132 Luxembourg
+352 44 74 34 01
com cathol.lu