lb fr pt en de
Di fréier Bëscheef . Les évêques précédents  
8. Februar 2011

Léon Lommel

(1956-1971)

Leo Lommel, früherer Seminarprofessor, setzte sich bereits als Bischof-Koadjutor für Instandsetzung und Restaurierung der durch den Krieg stark in Mitleidenschaft gezogenen zahlreichen Kirchen in Luxemburg ein; hierbei ließ er vor allem einheimische Künstler zum Zuge kommen.

Eine tiefe Menschlichkeit, seine Liebe zu Rom und zum Bauernstand, aus dem er hervorgegangen war, charakterisierten ihn als Person. Sein Einsatz für die Versöhnung mit Deutschland, schließlich seine persönliche Teilnahme am II. Vatikanischen Konzil in Rom (1962-65) bestimmten sein Wirken als fünfter Bischof von Luxemburg. Seine Amtszeit, die sich durch eine große Aufgeschlossenheit auszeichnete, läutete die Erneuerung und Öffnung der Luxemburger Kirche zur modernen Welt und Kultur in Luxemburg ein, die bei der Dreihundertjahrfeier der Proklamation der Trösterin der Betrübten zur Stadtpatronin (1966) einen ersten greifbaren Ausdruck fand und zur anstehenden Synode überleitete.

Georges HELLINGHAUSEN
georges.hellinghausen cathol.lu
 
Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g   .   A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .   
YouTube
SoundCloud
Twitter
Instagram
Facebook
Service Kommunikatioun a Press
Äerzbistum Lëtzebuerg

© Verschidde Rechter reservéiert
Dateschutz
5 avenue Marie-Thérèse
Gebei H, 1. Stack
L-2132 Lëtzebuerg
+352 44 74 34 01
com cathol.lu