fr lb pt en de
Buchtipps vun der ErwuesseBildung  
5. Mai 2017

Meine schwierige Mutter. Das Buch für erwachsene Töchter und Söhne

von Waltraut Barnowski-Geiser und Maren Geiser-Heinrichs

Keine Beziehung prägt uns so nachhaltig wie diejenige zu unserer Mutter: Die Mutter ist am engsten am Entwicklungsprozess des Kindes beteiligt. Ein positiver Prozess bringt ein ungeheures Potential mit sich, doch was ist, wenn diese erste Beziehung nicht gelingt? Die Folgen machen sich oft erst im Erwachsenenalter bemerkbar: als körperliche Beschwerden, Verhaltensstörungen oder Probleme mit dem Partner / der Partnerin oder den eigenen Kindern.

Das Autorenpaar – Mutter und Tochter – schrieb dieses hilfreiche Buch für alle, die es nicht leicht hatten mit ihrer Mutter, sich mit dem Elternsein schwertun bzw. überlegen, ob sie es sich überhaupt vorstellen können, Eltern zu werden angesichts der in der Kindheit erlebten Verletzungen oder einen Kontaktabbruch zu ihrer Mutter erwägen. Schwierige Konstellationen in der Mutter-Kind-Beziehung – beispielsweise Mütter, die ihre Kinder überbevormunden, vernachlässigen oder für eigene Zwecke missbrauchen – werden erklärt und mit Beispielen veranschaulicht, ebenso die Folgen im Erwachsenenalter.

Dabei bleiben die Autorinnen aber nicht stehen. Sie gehen ebenso auf Widerstandskräfte und Bewältigungsstrategien ein. Abgerundet werden ihre Ausführungen durch ein motivierendes Selbsthilfeprogramm mit dem Ziel, von der Mutter unabhängig zu werden.

Ein wertvolles Arbeitsbuch, um Belastendes hinter sich zu lassen und das eigene Leben zum Besseren zu wenden!

Waltraud Böing

Waltraut Barnowski-Geiser, Maren Geiser-Heinrichs
Meine schwierige Mutter. Das Buch für erwachsene Töchter und Söhne
Klett-Cotta 2017, 171 S., ISBN 9783608861211

 
A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .    Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g
© Archevêché de Luxembourg . Äerzbistum Lëtzebuerg
certains droits réservés . verschidde Rechter reservéiert
4 rue Genistre, L-1623 Luxembourg
Boîte postale 419, L-2014 Luxembourg
+352 46 20 23
archeveche cathol.lu