lb fr pt en de
Priedegten  
14. Februar 2018

Abbé Daniel Graul mit den diesjährigen Oktavpredigten beauftragt

Leitwort der Muttergottesoktave vom 21. April bis 6. Mai 2018: „Beschenkt vum Papp am Himmel“ / „Aimés de Dieu le Père“

Der Erzbischof von Luxemburg Jean-Claude Hollerich hat Abbé Daniel Graul mit den Oktavpredigten 2018 beauftragt.

Die Oktave beginnt am Samstag, dem 21. April, und endet mit der Schlussprozession am Sonntag, dem 6. Mai. Die Muttergottesoktave steht in diesem Jahr unter dem Leitwort „Beschenkt vum Papp am Himmel“ / „Aimés de Dieu le Père“.

Es tut gut zu wissen, dass wir von Gott geliebt und beschenkt sind. Im Buch Daniel heißt es: „Du mein Geliebter“ (vgl. Dan 9,23). Bei Lukas heißt es über Maria: „Denn du hast Gnade bei Gott gefunden.“ (Lk 1,30) Gott vergisst den Menschen nicht. Die Kirche befindet sich in strukturellen Veränderungen. Solche Entwicklungen gab es immer schon. Aber ihre Botschaft war zu allen Zeiten stets die Gleiche: Die Menschen sind von Gott geliebt und beschenkt. Die Muttergottesoktave ist wie Heimat. Wir kommen zu den Wurzeln unseres Glaubens. Wir schauen auf Maria, die uns Christus zeigt. Im Leben von Christus wiederum erkennen wir die Botschaft, dass wir von Gott geliebt und beschenkt sind. Die Muttergottesoktave ist Nahrung für unseren Glauben.

In diesem Jahr wird auch in der Erzdiözese Luxemburg während der Muttergottesoktave die neue französische Übersetzung des Vater unser eingeführt: „ne nous laisse pas entrer en tentation“ – ein guter Zeitpunkt, das Vater unser neu in den Mittelpunkt zu stellen und zurück auf die Quelle des christlichen Glaubens zu blicken. Möge Maria uns neu zu dieser Quelle begleiten.

Abbé Daniel Graul, Jahrgang 1980, wurde 2008 zum Priester geweiht. Nach seinen Kaplansjahren im Pfarrverband Ettelbrück war er 5 Jahre lang Pfarrer im Pfarrverband Schengen-Welleschten. Bei der Errichtung der neuen Pfarreien 2017 wurde er zum Pfarrmoderator der neuen Pfarrei Dräilännereck Musel a Ganer St-Nicolas genannt.

 
Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g   .   A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .   
YouTube
SoundCloud
Twitter
Instagram
Facebook
© Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg
verschidde Rechter reservéiert . certains droits réservés
4 rue Genistre, L-1623 Lëtzebuerg
Postkëscht 419, L-2014 Lëtzebuerg
+352 46 20 23
archeveche cathol.lu