lb fr pt en de
 
11. Dezember 2017

Hoher Besuch am 2. Advent in Bruch

Mgr. Augustine Kasujja, apostolischer Nuntius für Belgien und Luxemburg, feierte Gottesdienst in der Pfarrei Äischdall-Helpert Saint-Willibrord

Klicken Sie auf das Foto, um die Bildergalerie zu sehen

Am Sonntag, dem 10. Dezember, feierte Mgr. Augustine Kasujja, apostolischer Nuntius für Belgien und Luxemburg, zusammen mit der christlichen Gemeinschaft in Bruch (Pfarrei Äischdall-Helpert Saint-Willibrord) Gottesdienst. In seiner Einleitung hatte Pfarrer Joël Santer den Vatikan-Botschafter im Großherzogtum kurz vorgestellt und sich erfreut gezeigt, den Vertreter von Papst Franziskus in Bruch begrüßen zu dürfen.

Ausgehend von den Lesungen des zweiten Advents ging Mgr. Kasujja auf die Gestalt des Johannes des Täufers ein, der sich nicht in den Vordergrund gestellt habe. Auch an uns gehe der Aufruf, sich nicht in den Mittelpunkt zu stellen und sich nicht als das Maß aller Dinge zu sehen. Wer dem Herrn begegne wollen, müsse sich in Demut und Bescheidenheit üben, so wie der Täufer. Liebe und Barmherzigkeit bezeichnete der apostolische Nuntius als die Geschenke der Weihnacht, auf die wir uns in dieser Adventszeit vorbereiten sollen.

Nach dem Gottesdienst bot sich allen Anwesenden die Möglichkeit zum Austausch mit dem hohen Gast, um diesem die Anliegen der Pfarrei und der Kirche in Luxemburg mit auf den Weg zu geben.

Am späten Nachmittag nahm Mgr. Kasujja dann an der Eröffnung der Begegnung der Rechtsberater der europäischen Bischofskonferenzen (CCEE), die vom 10. bis 12. Dezember in Luxemburg stattfindet, teil.

Hier ein paar Fotoimpressionen des Gottesdienstes in Bruch

 
Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g   .   A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .   
© Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg
verschidde Rechter reservéiert . certains droits réservés
4 rue Genistre, L-1623 Lëtzebuerg
Postkëscht 419, L-2014 Lëtzebuerg
+352 46 20 23
archeveche cathol.lu