lb fr pt en de
 
9. Mai 2018

Formatioun fir Kiercheguide/-guidin fir Lëtzebuerg

Neue Ausbildung für Kirchenführer beginnt im Herbst / Informationsversammlung am 18. September

Flyer Formatioun Kiercheguiden

Sie haben Freude an Kirchenräumen? Ihnen liegt die (Orts-)kirche am Herzen? Ob groß oder klein, Kirchen sind Gebäude aus lebendigen Steinen, die mit ihrer spirituellen Dimension und ihrer Glaubensgeschichte zum Sprechen gebracht werden wollen.

Interessiert? Dann notieren Sie sich jetzt schon das Datum der Informationsversammlung am Dienstag, dem 18. September, um 20 Uhr in der ErwuesseBildung (Centre Convict - Eingang G, 5, avenue Marie-Thérèse, L-2132 Luxembourg).

Warum diese Ausbildung?

Immer mehr Menschen besuchen Kirchen auch außerhalb der Gottesdienstzeiten, weil sie in einer lauten und schnellen Welt das Stille, das Andere, das Geheimnisvolle, das Sinnhafte suchen. Sie sind dankbar, wenn ihnen die sakralen Räume authentisch und kompetent erschlossen werden.

In den Dörfern und Städten kann somit der Wert der Gotteshäuser als Räume der Stille, des kulturellen Erbgutes, der Schönheit, des Gebetes erhalten und neu entdeckt werden.

Zielgruppe

  • religiös Interessierte, Kunstinteressierte, engagierte Christen, guides locaux, Regionalhistoriker, Frauen und Männer in der Familienzeit oder im Ruhestand
  • Fremdenführer (guides touristiques)

Themenkomplexe

  • Der Kirchenbau in seiner Entwicklung und Geschichte (Romanik, Gotik, Barock, Moderne, usw.)
  • Der Kirchenraum in seinen Funktionen (Altar, Lesepult, Taufstein, Tabernakel, Chor, usw.)
  • Kirchengeschichte und Bistumsgeschichte
  • Der Kirchenraum als Ort sprechender Bilder und Gegenstände
  • Didaktik und Führungs-Aufbau

Bedingung

Bedingung ist, dass die TeilnehmerInnen sich engagiert mit Fragen des christlichen Glaubens, der sich vielfältig in einem Kirchenraum ausdrückt, auseinandersetzen.

Auch wird erwartet, dass sie sich in ausgewählte Literatur einlesen und von Kurstag zu Kurstag verschiedene Arbeitsaufträge erledigen.

Die Teilnahme an allen Ausbildungstagen ist obligatorisch. Die Ausbildung wird mit einer Test-Führung in einer Kirche nach Wahl abgeschlossen.

Kursleitung

  • Wolfgang Fleckenstein, Religionspädagoge LSRS
  • Christiane Kremer-Hoffmann, Theologin LSRS
  • Laure Simon, EwB (Koordination)

Vorträge und Führungen

  • Claudine Bechet-Metz, Kunsthistorikerin
  • P. Henri Delhougne, Benediktiner (Abtei Clerf)
  • Francis Erasmy, Pfarrer (Echternach)
  • Georges Hellinghausen, Professor für Kirchengeschichte am Priesterseminar
  • Monique Hermes, Kulturschöffin (Grevenmacher)
  • Pascal Nicolay, bibliothécaire-documentaliste gradué, Nationalbibliothek
  • Marcel Noé, Kirchenführer
  • P. Christian Motsch SJ, Jesuit, Communauté du Christ Roi
  • Mireille Sigal, Pastoralreferentin, City-Pastoral
  • Isabelle Wies, Verantwortliche der Bibliothek des Grand Séminaire

Programm

5 Samstage von 9 bis 17 Uhr

  • 17.11.2018 in Clerf in der Abtei Saint Maurice
  • 1.12.2018 in Echternach in der Basilika
  • 12.1.2019 in Luxemburg in der Kathedrale und der Christ-König Kapelle
  • 9.2.2019 in Grevenmacher in der Kirche Saint Laurent
  • 9.3.2019 in Junglinster in der Kirche Saint-Martin

Ein Samstag von 9 bis 12 Uhr

  • 27.4.2019 (noch zu bestimmen)

ergänzend fakultativ:
geführte Besichtigungen

  • der Nationalbibliothek,
  • der Bibliothek des Priesterseminars,
  • des Nationalarchivs.

Sprache: Die Kurssprache ist größtenteils Luxemburgisch, dazu Deutsch und Französisch. Die Teilnehmer können ihre Testführung in einer der drei Sprachen abhalten.

Anmeldung: Tel. 44743-340, info ewb.lu (bis 17.10.2018 / Kursnummer 18 4480K)
Teilnehmer: min. 12, max. 20
Kosten: 120 Euro (inkl. Material).

Organisation: LSRS und ErwuesseBildung

 
Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g   .   A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .   
YouTube
SoundCloud
Twitter
Instagram
Facebook
Service Kommunikatioun a Press
Äerzbistum Lëtzebuerg

© Verschidde Rechter reservéiert
Dateschutz
5 avenue Marie-Thérèse
Gebei H, 1. Stack
L-2132 Lëtzebuerg
+352 44 74 34 01
com cathol.lu