Consolatrice des Affligés . Tréischterin am Leed

La première pierre de l’église épiscopale de l’Archidiocèse fut posée en 1613. L’église construite par les jésuites fut élévée au rang de cathédrale en 1870.

Der Grundstein für die Bischofskirche der Erzdiözese Luxemburg wurde 1613 gelegt. Zur Kathedrale wurde die von den Jesuiten errichtete Kirche im Jahr 1870 erhoben.

A primeira pedra da igreja episcopal da Arquidiocese foi posta em 1613. A igreja construída pelos jesuítas foi elevada à categoria de catedral em 1870.

Gott ist immer da
Gedanken zur Statue „Trösterin der Betrübten“ in der Kathedrale zu Luxemburg – nicht nur für Kinder
Die alte Glacis-Kapelle, ein mythologischer Ort
Ein Beitrag von Georges Hellinghausen - Erzbischof Jean-Claude Hollerich besichtigte die Fundamente der alten Kapelle
La cathédrale Notre-Dame . Die Kathedrale Unserer Lieben Frau La Consolatrice des Affligés . Die Trösterin der Betrübten
Den Titel “Consolatrix afflictorum”: theologisch, historisch, sozial Zur Wahrheit der Bilder – Möglichkeit der Marienverehrung heute
Biblesch Blécker op den Trouscht
“Kuck! Tréinen vun Ënnerdréckten … a keen Tréischter fir si!” (Koh 4, 1)
D’Maria an der Spiritualitéit vum hl. Ignatius a vun de Jesuiten
Déi biblesch Maria – mat aneren Ae gekuckt „Mensch zwischen Himmel und Erde“
Spurenlese in der zeitgenössischen mariologischen Literatur
Gott ist immer da
Gedanken zur Statue „Trösterin der Betrübten“ in der Kathedrale zu Luxemburg – nicht nur für Kinder
Die alte Glacis-Kapelle, ein mythologischer Ort
Ein Beitrag von Georges Hellinghausen - Erzbischof Jean-Claude Hollerich besichtigte die Fundamente der alten Kapelle
La cathédrale Notre-Dame . Die Kathedrale Unserer Lieben Frau
La Consolatrice des Affligés . Die Trösterin der Betrübten
Den Titel “Consolatrix afflictorum”: theologisch, historisch, sozial
Zur Wahrheit der Bilder – Möglichkeit der Marienverehrung heute
Biblesch Blécker op den Trouscht
“Kuck! Tréinen vun Ënnerdréckten … a keen Tréischter fir si!” (Koh 4, 1)
D’Maria an der Spiritualitéit vum hl. Ignatius a vun de Jesuiten
Déi biblesch Maria – mat aneren Ae gekuckt
„Mensch zwischen Himmel und Erde“
Spurenlese in der zeitgenössischen mariologischen Literatur
 
A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .    Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g
© Archevêché de Luxembourg . Äerzbistum Lëtzebuerg
certains droits réservés . verschidde Rechter reservéiert
4 rue Genistre, L-1623 Luxembourg
Boîte postale 419, L-2014 Luxembourg
+352 46 20 23
archeveche cathol.lu